Tageskarte 03.10.2017

03.10.2017 09:52

Ein Gedanke ist immer nur so gut wie sein Schöpfer, es sei denn, man teilt diesen Gedanken. Hier entwickeln sich durch Aufnahme, Filter und Unterbewusstes die differenziertesten Verformungen dessen. Entscheide selbst Dein Vorgehen und wäge ab. Ist Dein Gedanke Dir genug, oder möchtest Du ihn teilen und damit bis zur Unkenntlichkeit verstümmeln, vielleicht aber auch in neue Bahnen, Farben und Formen lenken!? Bedenke dabei, ...ist er erst gedacht, taucht er an den verschiedensten Ecken unserer Mutter auf...und ist er erst ausgesprochen, geschrieben, oder geteilt...wird er schnell zum Mischmasch des Kollektivs in diesem er nicht verloren, doch letztlich untergeht. In dieser Zeit bedarf es vieler Einzelgedanken!!!
Einen bedachten Tag wünschen Euch Sonus und Raven

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.