Tageskarte 19.12.2017

19.12.2017 11:44

Die Reizüberflutungen gehen in die Hochphase. Lauter und Bunter kann einem schon mal die Sinne verstopfen und den Kopf dröhnen lassen. Bei all dem Getöse sollte man sich ausreichend Pufferzonen schaffen, um durchzuatmen. Mache dir die Mühe auf die Zwischentöne zu achten und vor allem darauf achtsam zu reagieren, damit kannst du für Jemanden der Strohhalm in der Flut sein. Einen feinfühligen Tag wünschen Sonus und Raven

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.