Tageskarte 29.12.2013

29.12.2013 10:18

Eine innere Unruhe macht sich breit. Teils ist es unbewusstes Warten auf das Gewohnte, aber auch das Warten auf Eingebungen, sei es gerne banalster Art, um wieder dem Alltag und der Langeweile entfliehen zu können. Stelle für Dich fest, was Du in den Tagen des Konsums für Dich mitnehmen konntest und wäge ab, ob nicht ein anderer Weg der Bessere ist. Sei diesmal konsequent und hilf wieder mit, mehr und mehr die Gemeinsamkeit zu leben. Das Fest hat es Dir gezeigt, wie schön es sein kann mit anderen zu feiern. Ebenso hat es vielen gezeigt, mit welchen Menschen sie nicht mehr zusammensein wollen. Teile es mit und nimm nicht mehr hin. Gib Dir selbst am Abend etwas Zeit und horche hinaus. Was empfängst Du? Die Zeit des Orakels ist gegenwärtig. Jeder Hinweis ist ein Weg den Du beschreiten kannst. Einen schönen Sonntag wünschen Euch Sonus und Raven


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.