Tageskarte24.12.2013

24.12.2013 07:24

Die geheimnisvolle Zeit des Jahres beginnt, die Rauhnächte. Der Name Rauhnächte kommt einerseits vom "räuchern" aber auch von "rauh" in Bezug auf die wilden haarigen Dämonen, die in diesen Nächten ihr Unwesen treiben. Die Rauhnächte sind die Zeit der Wiederkehr der Seelen und das Erscheinen von Geistern. Das wilde Heer tobt herum und Orakel erlauben ein Blick in die Zukunft, für jeden Monat eine Nacht. Auch eine Zeit eure Sinne wieder zu schulen, hören und sehen oft auch riechen und vor allem fühlen. Auch an die Opfergaben für die Anderswelt sollte gedacht werden: Brot, Reis, Kuchen, Gebäck, Erbsen z.B. 

Wir wünschen allen ein fröhliches und vor allem harmonisches Weihnachtsfest und spannende, hinweisende Rauhnächte.

Euer Sonus und eure Raven


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.