Mein spiritueller Name SONUS LAPIDIS hat sich ergeben aus der Fähigkeit mit Steinen zu arbeiten und deren Töne bzw. ihre Sprache empfangen zu können. Seit langer Zeit baue ich Steinkreise und arbeite mit ihnen.

Es gibt einige Verwendungsmöglichkeiten für diese. Meinen Beobachtungen zufolge, sind dies keineswegs nur Treffpunkte, Ritualplätze oder Stern- und Raumbeobachtungspunkte, doch die Nutzung dieser hierfür, beantwortet sich natürlich selbst, denn es sind in erster Linie Kraftplätze.... resultierend aus ihrem Ort. 

Möglich ist auch die künstliche Anordnung von Formationen, denn entscheidend sind die verwendeten Steine und die Form dieser.

Die Formenenergie ist der 2. Baustein meines Interessengebietes und fügt sich homogen, nicht nur in das Gefüge der Steine ein. Gewisse Wirkweisen von Formen richtig angeordnet, erzeugen ebenso eine Wirkung, die im subtilen Bereich messbar ist. 

Eine vorzeitliche Technik, Energie aus vorhandener Raumenergie zu gewinnen und dies flächendeckend, was viele Bauwerke dieser Art beweisen. Nur wie hat es funktioniert?....das ist die Frage!

Ich bin ein "Spinner" der sich in den Reigen vieler "Spinner" einreiht und sein eigenes Geflecht spinnt. Manch einer sieht dieses / mein Netz und fängt an sein Bild der Betrachtung zu malen, ein Anderer nimmt es nicht wahr....kann es nicht sehen und wird aufgrund der Nichtbestätigung verurteilen. So ist das nun mal :-)

Meinungen Anderer sind immer subjektiv, genauso wie Sichtweisen und Betrachtungen. Jeder malt sich sein eigenes Bild vom Universum und seiner Funktion, was mich natürlich nicht davon abhalten wird ein Schöpfer zu sein und aus den vielfältigen Quellen zu schöpfen.

Im Namen von Sonus Lapidis werden noch viele schöne Dinge entstehen. Ich freue mich auf diese Dinge......Bis dahin...!

Euer Sonus